Religion

252ff9c036

Die Fachschaft „Katholische/Evangelische Religion“ feiert im Schuljahr in der Regel drei Schulgottesdienste. Zu Beginn jedes Schuljahres werden die neuen fünften Klassen in einem von SchülerInnen der Religionskurse der Jahrgangsstufe 13 vorbereiteten „Begrüßungsgottesdienst“ in der Schulgemeinschaft willkommen geheißen.

Nach den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen werden die SchülerInnen im März mit Gottes Segen in das schulfreie Leben entlassen.

Die jährliche Sammelaktion für die Rumänienhilfe wird mit einem Dankgottesdienst abgeschlossen, in dem die erzielte Spendensumme bekanntgegeben wird.

Das HHG bietet interessierten SchülerInnen die Gelegenheit, am Deutschen Evagelischen Kirchentag teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit dem Hofenfels-Gymnasium und dem Protestantischen Dekanat Zweibrücken fahren alle zwei Jahre bis zu drei Busse zu dem kirchlichen Großereignis, das neben dem Gruppenerlebnis auch religiöse Impulse für das eigene Leben bietet.

In den „kirchentagsfreien“ Schuljahren haben die SchülerInnen ab der Klassenstufe 10 die Möglichkeit, an Besinnungstagen teilzunehmen, die im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim stattfinden.  

Außerdem bietet die Fachschaft "Katholische/Evangelische Religion  zusammen mit dem Team der Ganztagsschule einen Raum der Stille an.


Rumänienhilfe

Spendenübergabe in Temeschweg/Rumänien 2018

b5ae77af22

Die HHG-Lehrer Cornelia Haber und Frank Röller haben in den Sommerferien knapp vier Wochen mit einem Oldtimer-VW-Bus Rumänien bereist. Die beiden haben in der Stadt Temeschweg von Zweibrücker Schülern gesammelte Spendengelder übergeben und sich persönlich einen Eindruck von den derart unterstützten Familien und Sozialeinrichtungen verschafft.

Einerseits tief erschüttert von der bitteren Armut und familiären Not, die in diesem EU-Land noch herrscht, fanden die beiden Pädagogen es andererseits überwältigend, wie sehr sich die Kinder über die mitgebrachten Bälle und Spielsachen gefreut haben. Vergewissern konnten sich Haber und Röller auch davon, dass die seit nunmehr 15 Jahren von der Schulgemeinschaft des HHG gespendeten Gelder äußerst sinnvoll für eine nachhaltige Verbesserung der Situation vor Ort eingesetzt werden.

Die Leiterin der Hilfsprojekte, Mechtild Gollnick, die vor Jahren selbst am Helmholtz-Gymnasium unterrichtete, hat mit großem Engagement ihren Zweibrücker Gästen diese authentischen Einblicke in die Familienverhältnisse und Kinderheime ermöglicht. Sie hofft, dass durch Frau Haber und Herrn Röller, die nun hautnah von ihren Eindrücken berichten können, die Spendenbereitschaft auch in Zukunft so hoch bleibt wie schon in den letzten Jahren. Für dieses Jahr konnten fast 3000 EUR übergeben werden.

Die beiden Helmholtz-Vertreter werden im Herbst im Rahmen eines Bildervortrags am HHG ausführlich über ihre teils abenteuerliche Reise durch sieben Länder bis zum Schwarzen Meer berichten. 

Sponsorenlauf 2014


Raum der Stille

167f8bfa4d eef2bab3a4

Die Fachschaft "Katholische/Evangelische Religion bietet zusammen mit dem Team der Ganztagsschule einen Raum der Stille an.

Der Raum setzt optisch und inhaltlich einen Gegenpol zu Klassenzimmern und Fachräumen und ist "weltanschaulich offen" gestaltet.

Er regt an zur Konzentration und lädt zur inneren Sammlung ein.

Dieser Raum gewinnt dadurch seine eigene Würde und Bedeutung und wird genutzt für Meditation, Entspannungsübungen, Gebet, Besinnung oder als Möglichkeit des Rückzugs in die Stille, des Atem-Schöpfens, des Trauerns, des ganzheitlichen Lernens, der spirituellen Erfahrung, der Selbstreflexion des intensiven Gesprächs usw.