Chemie

Das Fach Chemie haben Schüler am HHG verpflichtend in der achten bis zehnten Klasse, in der Oberstufe kann es als Grundkurs oder als Leistungskurs gewählt werden.

Eine Besonderheit ist die Teilung der achten Klassen im ersten Schulhalbjahr. Dadurch, dass sich jeweils eine Lehrkraft um eine halbe Klasse kümmern kann, wird eine Intensivierung des praktischen Experimentierens durch die Schüler auch im Anfangsunterricht möglich.

Unsere Schüler nehmen regelmäßig an Chemie-Wettbewerben teil, insbesondere dem jährlichen Wettbewerb Leben mit Chemie. Ebenso pflegen wir Kontakte zu Industrie und Hochschulen.

Fachkollegen: Hr. Müller, Fr. Becker, Hr. Blauth, Fr. Klüh, Fr. Richart, Hr, Römer, Hr. Sprau


Wettbewerbe Schuljahr 2019/2020

"Chemie, die stimmt!"

Beim Chemie Wettbewerb "Chemie, die stimmt!" hat Hannah Klaproth aus  Klassenstufe 9 die zweite Runde abgeschlossen und damit ein Chemie-Spiel  als Preis erhalten.

Beim Chemie-Landeswettbewerb "Leben mit Chemie" gab es auch dieses Jahr viele Teilnahmen aus den Klassenstufen 8-10. Die Korrekturtage fanden jedoch aufgrund der Corona-Beschränkungen erst jetzt in der  letzten Schulwoche in Mainz statt. Die Urkunden und Preise werden daher  im nächsten Schuljahr verliehen.

Leben mit Chemie 2020 - HHG wieder erfolgreich

Die Ergebnisse aus dem letzten Schuljahr sind eingetroffen: Bei über 240 Teilnahmen können sich 53 Schüler*innen über eine Ehrenurkunde freuen.
12 Arbeiten waren sogar so gut, dass sie mit einem Buchgutschein belohnt wurden. Der Chemiefachbereich erhält zudem einen Schulpreis für
besonderes Engagement und damit 200€ für die Chemiesammlung.
 
Das Thema war "Tolle Knolle", bei dem es um die vielfältigen Einsatz von Kartoffeln ging. So wurde Kartoffelsaft genauer untersucht und aus
Kartoffelstärke Flummis hergestellt.

Exkursion  Nanobiolab 2018

img 4496

Am 08.01.2019 machte sich der 11er Chemie Leistungskurs auf nach Saarbrücken in das Schülerlabor Nanobiolab an der Universität des Saarlandes. Am Vormittag wurden dort thermodynamische Messungen mit Hilfe eines Kaloriemeters durchgeführt. Dabei wurden z.B. zwei Alkohole hinsichtlich ihrer Brennwerte unterschieden. Die Schülerinnen und Schüler waren in der für sie neuen Laborumgebung begeistert bei der Sache. Nachdem im Sinne eines standesgemäßen Tages an der Universität in der Mensa gespeist wurde, stand am Nachmittag die Bestimmung der Wirkstoffmenge eines Schmerzmittels auf dem Programm. Die beste Schülergruppe hatte dabei nur eine Abweichung von 3mg (0,003g!) von dem tatsächlichen Wert. Müde, aber reich an vielen Erfahrungen, erreichten wir am späten Nachmittag wieder Zweibrücken.


Leben mit Chemie 2017

In alter Tradition waren unsere HHGler wieder überaus erfolgreich. Etwa 50 Ehrenurkunden, darunter 11 mit Buchpreis und mit Monique Stauch (10a) eine Teilnehmerin am Seminar der BASF, sowie der Schulpreis des Landes Rheinland-Pfalz für besonderes Engagement sprechen eine deutliche Sprache!

Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Teilnehmern herzlich!


Der Tag bei Michelin

6c598fae05

 

Im Rahmen des Chemieunterrichts der Oberstufe besuchte der Chemieleistungskurs der 12. Jahrgangsstufe mit Herrn Römer am Mittwoch, den 20.1.2016, das Michelin-Werk in Homburg/Saar (vollständiger Bericht)


Projekttag des Leistungskurs Chemie an der Fachhochschule Pirmasens

Am Mittwoch den 29.5.2013 besuchte der Leistungskurs Chemie von Frau Volz die Fachhochschule in Pirmasens. Im Fokus des Projekttags standen der neue Studiengang „Angewandte Pharmazie“ sowie die Anwendung und Herstellung von Kunststoffen.

Den Schülern wurde zunächst das Studienangebot der FH-Pirmasens vorgestellt. Danach brachte Frau Prof. Dr. Keck den Schülern den Studiengang „Angewandte Pharmazie“ (auch „Alpha“ genannt)  näher und erläuterte das Berufsfeld und die Aufgaben.  Es folgte eine Führung durch die Labore der Angewandten Pharmazie, sowie eine Führung über den Campus und durch die Kunststofflabore.

Der nächste Termin war eine Vorlesung von Prof. Dr. Grun über Anwendung, Eigenschaften und Herstellung von Elastomeren. Professor Grun demonstrierte die in der Theorie erläuterte  Herstellung eines Elastomers  in der Praxis.

Mittags speiste der Kurs in der Mensa.

Als nächstes stand ein Workshop zur Angewandten Pharmazie auf der Tagesordnung. Bei diesem konnten die Schüler eine eigene Salbe herstellen und ihre Haut auf verschiedene Eigenschaften untersuchen.

Der letzte Punkt auf dem Programm fand in den Laboren der Kunststofftechnik statt. Die Oberstufenschüler lernten Grundlagen des Kunststoffschweißens und prüften Kunststoffe z.B. auf  Reißfestigkeit.

  • Bewertung: Keine 
  • Bewertung: Keine 
  • Bewertung: Keine 
  • Bewertung: Keine 
  • Bewertung: Keine