News - Helmholtz Gymnasium

Hier finden Sie unsere aktuellen News


Vorentscheid zur RoboNight

Das Team „HHG-Phönix“ hat am letzten Samstag (26.10.19) erfolgreich am Vorentscheid zur RoboNight an der htw saar teilgenommen. Es traten insgesamt 20 Teams der Klassenstufen 5 – 10 gegeneinander an und programmierten jeweils 3 Aufgaben. Bewertet wurden hauptsächlich die Funktionsweise der selbsterstellten Programme auf dem LEGO®Mindstorms-Roboter und die Schnelligkeit beim Lösen der Aufgaben.
Die Teammitglieder Jonathan Werner (6a), Felix Schweigmann (6a) und Dennis Pink (6e) bewiesen ihr Können als eine der jüngsten Mannschaften und erreichten erfolgreich den 5. Platz, womit sie sich zur RoboNight am 30.11.19 qualifiziert haben.

Bild11.jpg

Ausbildung neuer Medienscouts

15 Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgängen 8 und 9 wurden am 15.10.2019 zu Medienscouts ausgebildet. Ausbildungsinhalte waren unter anderem: „Jugendmedienschutz“, „Cybermobbing“ und „Digitale Kommunikation“. Schüler, Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen des HHG dürfen sich mit Ihren Fragen rund um das Thema Medien gerne an die Medienscouts wenden. Darüber hinaus möchten die Medienscouts die jüngeren Schüler und Schülerinnen beim Umgang mit Medien schulen. Dazu erarbeiten sie beispielsweise Fachvorträge zu den Themen „Virenschutz“, „Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?“, „PowerPoint“ und „Datenschutz“.

MedienscoutsHP.jpg

29.10.2019: Weltkriegsbombe entschärft - morgen regulärer Unterricht

Das am 29.10. wegen des Bombenfundes und der Evakuierung ausgefallene, von den Eltern für ihre Kinder bestellte Mittagessen, wird von der Stadtverwaltung erstattet.

dance for tolerance 2019

Zum vierten Mal fand 2019 der von Schülern und Lehrern des Helmholtz-Gymnasiums organisierte dance for tolerance, einer bewegten Benefizveranstaltung zugunsten benachteiligter Jugendlicher in und um Zweibrücken, statt.

Unterstützt durch unseren Kooperationspartner, die Evangelische Jugend Zweibrücken, konnten insgesamt 3000 € an Spenden erwirtschaftet werden. Die Summe wurde, wie bereits im Vorjahr, zu gleichen Teilen unter dem Jugendamt Zweibrücken, dem Zweibrücker Patenschaftsnetzwerk und der Neuropädiatrie der Uniklinik Homburg aufgeteilt. Frau Reimertshofer vom Patenschaftsnetzwerk konnte berichten, dass die letztjährige Spende für einen Ausflug von Flüchtlingskindern samt Familien ins Dynamikum Pirmasens verwendet werden konnte. Herr Klein vom Jugendamt freute sich, dass  nun wieder frisches Geld für die Zweibrücker Lern- und Spielstuben zur Verfügung steht.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Neuauflage des dance für tolerance geben- dieses Mal in der dann hoffentlich fertigen Multifunktionshalle des HHG.
DSC01923.JPG