Notbetreuung 18.1.21-22.1.21 (Klasse 5-7)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,
das Ministerium sieht auch weiterhin für die festgelegte Zeitspanne des Fernunterrichts bis 22.01.2021 für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 eine Notbetreuung vor. Diese Notbetreuung ist ausschließlich für Kinder gedacht, deren Eltern keine Möglichkeit der Betreuung zu Hause haben.
Wir bieten die Notbetreuung morgens von 7.40 – 12.50 Uhr an. Für Kinder, die für das GTS-Angebot angemeldet sind, auch von 12.50 – 15.40 bzw. 16.00 Uhr an. Bitte beachten Sie diese festgelegten und verbindlichen Kernzeiten, sodass wir – insbesondere aus Gründen des Infektionsschutzes – feste Gruppen bilden können. Selbstverständlich ist auch die Anmeldung für einzelne Wochentage möglich. Die Regelung zur Maskenpflicht bleibt weiter bestehen. 
Sofern Sie in der Woche vom 18.01. bis 22.01.21 Bedarf haben und Ihr Kind nicht selbst zu Hause betreuen können, informieren Sie uns bitte per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 14.01.21 mit den nachfolgenden Angaben:
Name und Klasse Ihres Kindes
Wochentage der benötigten Notbetreuung im Zeitfenster vom 18.01.-22.01.21
mglw. Nutzung der Nachmittagsbetreuung als GTS-Kind
Sollten Sie dazu Fragen haben, können Sie diese ebenfalls per Mail an oben angegebene Mailadresse stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung

Fernunterricht 4.1.21-15.1.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst hoffen wir, dass Sie/ihr in Ihren/euren Familien schöne Weihnachtsfeiertage verbringen konnten/konntet und wohlauf sind/seid!

Wie bereits kommuniziert, findet vom 04.01. bis 15.01.2021 für die Jahrgangsstufen 5 bis 12 Fernunterricht statt. Dieser wird ausschließlich über Moodle sowie das darin implementierte Videokonferenzsystem BigBlueButton erfolgen. Die Teilnahme am Fernunterricht ist dabei für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend! Bitte beachten Sie, dass der Lernstoff nunmehr überprüft und zur Leistungsbeurteilung herangezogen werden kann.

Inhalte und Arbeitsaufträge in den einzelnen Fächern werden – wie bereits im 2. Halbjahr des letzten Schuljahres – in Form von Wochenplänen für die jeweils kommende Woche bis spätestens Montag in die Moodle-Kurse eingestellt. Sollten sich mit Moodle Probleme ergeben, melden Sie diese bitte über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Videokonferenzen sind darüber hinaus punktuell – einmal pro Woche in den Hauptfächern, einmal in vierzehn Tagen für Nebenfächer – in den „normalen“ Stundenplan integriert. Diese Stundenpläne mit den fixierten Videokonferenzen sind ab sofort für alle Schülerinnen und Schüler über unser online-Stunden-&Vetretungsplanprogramm WebUntis einsehbar (https://www.helmholtz-zweibruecken.de/index.php?option=com_content&view=article&id=101&Itemid=206). Gemäß den aktuellen Empfehlungen des Pädagogischen Landesinstituts orientieren wir uns bei den Videokonferenzen jeweils an einem Zeitfenster von ca. 30 Minuten, in dem im Dialog Fragen, die beim materialgestützten Unterricht angefallen sind, geklärt werden können. Die Teilnahme an den Videokonferenzen ist generell verpflichtend. Sollten sich zwei Kinder jedoch ein Endgerät teilen und zur gleichen Zeit Videokonferenzen angesetzt sein oder sollten technische Probleme eine Teilnahme behindern, informieren Sie bitte unbedingt den Fachlehrer als auch den Klassenlehrer. Generell ist aber auch eine Teilnahme über Handy möglich, sofern die Moodle-App installiert wurde und ein Internetzugang vorhanden ist. Wir hoffen, dass das Videokonferenzsystem verlässlich laufen wird, in der Vergangenheit kam es immer wieder zu Engpässen in der digitalen Infrastruktur.

Weiterhin stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen selbstverständlich in den auf der Homepage veröffentlichten Sprechstundenzeiten für Fragen zur Verfügung. Melden Sie sich bitte über das Sekretariat an, die betreffende Kollegin oder der betreffende Kollege wird Sie dann im angegebenen Zeitfenster der Sprechstunde zurückrufen. Aufgrund von Abituraufsichten kann es jedoch notwendig sein, Zeitfenster zu verschieben.

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte über unsere Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch über 06332-92540.

Herzliche Grüße sowie einen guten Start in das neue Jahr!

Eure / Ihre Schulleitung