Digitaler Schulbetrieb (16.4., 14.00)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

zunächst hoffen wir, dass Sie schöne und gemütliche Ostertage verbringen konnten und wohlauf sind.

Seit gestern wissen wir, dass die Schule weitere zwei Wochen geschlossen und der digitale Unterricht weitergeführt wird. Erst am 04.05. sollen die Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 wieder vor Ort unterrichtet werden. Über die besonderen organisatorischen Umstände werden wir Sie informieren, sobald uns Informationen von Seiten des Ministeriums, der ADD sowie des Schulträgers vorliegen.

Herzlichen Dank und viele Grüße

Ihr Schulleitungsteam

Digitaler Schulbetrieb (31.3., 14.00)

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

zu Beginn der dritten Woche der Schulschließung möchten wir zunächst der gesamten Schulgemeinschaft von ganzem Herzen danken. Ohne die großartige und verlässliche Mithilfe aller - dem Engagement der Kolleginnen und Kollegen, der häuslichen Unterstützung, den Rückmeldungen und Verbesserungsvorschlägen durch die Eltern sowie nicht zuletzt durch die tolle Mitarbeit und die Disziplin unserer Schülerinnen und Schüler – wäre ein „virtueller/digitaler Schulbetrieb“ nicht möglich.
Für alle Beteiligten stellt diese Situation eine große Herausforderung dar, die es so noch nicht gegeben hat. Letzte Woche haben unsere Abiturientinnen und Abiturienten in einer überaus professionellen und verlässlichen Art und Weise ihre mündlichen Prüfungen abgelegt. Wir sind dankbar, dass wir diese Prüfungen trotz verschärfter Bedingungen gemeinsam ohne Probleme durchführen konnten, so dass die Abiturientinnen und Abiturienten nun mit ihrem Abiturzeugnis weitere Schritte in ihre Zukunft gehen können. Alle guten Wünsche begleiten sie auf ihrem weiteren Lebensweg, und wir hoffen sehr, dass wir den Abschluss noch zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam feiern können.
Wir hören immer wieder, dass es insbesondere für Kinder und Eltern der Sekundarstufe I momentan eine Herausforderung darstellt, alles zu bewältigen. Die Rückmeldungen der Eltern zu den bereitgestellten Unterrichtsmaterialien und den vorgegebenen Bearbeitungszeiten durch die jeweiligen Kolleginnen und Kollegen sind unterschiedlich. Für die Orientierungsstufe mag es sinnvoll sein, kleinere "Päckchen" zu schnüren, weil es den Schülerinnen und Schülern dann einfacher fällt, sich selbst zu organisieren. Andere bevorzugen einen Wochenplan, um sich die Bearbeitungszeiten selbst einteilen zu können. Wir haben alle Lehrer gebeten, sich an den Bedürfnissen Ihrer Lerngruppen zu orientieren und nach Möglichkeit zu differenzieren.
Nutzen Sie weiter die möglichen Kommunikationskanäle – Lehrkräfte, Klassenleiterinnen und Klassenleiter, Klassenelternsprecherinnen und -sprecher – für konstruktive Rückmeldungen. Nur so wird es uns gelingen, sinnvoll nachzusteuern. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden auch in Woche 3 nochmals Kontakt zu den Elternsprecherinnen und –sprechern aufnehmen und eine Rückmeldung einholen, so dass wir weiterhin nachsteuern können.
Das Pädagogische Landesinstitut hat heute (31.03.2020) auf seiner Internetseite „Hilfen, Unterstützungsangebote und Tipps für Eltern, Schülerinnen und Schüler für den Umgang mit der aktuellen Situation“ zusammengestellt und die Schulen zur Weitergabe aufgefordert. In einem Elternbrief, der auch eine Vielzahl von Adressen und Links enthält, wird das Angebot an Sie alle zusammengefasst.
Die Bildungsministerin hat sich in einem Schreiben vom 27.03. nochmals an alle Schulen gewandt und nun auch einen für uns maßgebenden Grundsatz betont: „[…] Auf eine Benotung dieser unter außergewöhnlichen Umständen erbrachten häuslichen Leistungen muss deshalb ebenso verzichtet werden wie auf die Androhung von Sanktionen bei nicht erbrachten Leistungen. […]" Dies unterstützen wir uneingeschränkt, möchten jedoch unbedingt an die Eigenverantwortung älterer Schülerinnen und Schüler sowie an die Kontrollmöglichkeit durch die Eltern bei jüngeren Schülerinnen und Schülern appellieren, damit die Arbeitsaufträge umfassend sowie gewissenhaft erledigt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir, die wir über diese Informationen hinsichtlich Notengebung nicht von Anbeginn der Schulschließung verfügten, auch diesbezüglich nachsteuern müssen.
Die Landesregierung erarbeitet zur Zeit Regelungen zur Leistungsfeststellung und zu Leistungsbeurteilungen in der verbleibenden Zeit des Schuljahres. In der laufenden Woche können wir hier mit weiteren Informationen rechnen, die wir selbstverständlich zeitnah kommunizieren werden. Zusätzlich sind wir ebenfalls auf der Suche nach passenden Lösungen für unsere Schule, die es allerdings mit den zuständigen Stellen abzustimmen gilt, und die zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht belastbar sind.

Aktuell gibt es (noch) keine Informationen von Seiten des Ministeriums an die Schulleitungen darüber, wie es nach den Osterferien weitergeht. Wir werden die Informationen auf der Homepage stets aktuell halten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Energie und alles Gute für den Alltag: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr Schulleitungsteam